Sind Kalkschaummatratzen Allergiker geeignet?

Matratzen und Decken sowie Kissen sind oftmals mit einer chemischen Imprägnierung behandelt, welche im Laufe Jahre verdunstet und in dieser Zeit langsam im menschlichen Körper eine allergische Reaktion auslösen können. Jene Menschen, die bereits unter einer Allergie leiden, stellen sich vor diesem Hintergrund zu Recht die Frage, ob beispielsweise Kaltschaummatratzen für Allergiker eine geeignete Alternative für einen gesunden und ebenso geruhsamen Schlaf sind. Wer in diesem Zusammen auf ein paar wenige Faktoren achtet, findet schnell die passende Matratze.

Weshalb eine geeignete Matratze und Kissen für Allergiker wichtig sind

Hausstauballergiker sind in der Regel nicht gegen Staub in der Wohnung an sich, sondern gegen die Ausscheidungen der Hausstaubmilbe allergisch. Diese Ernährt sich wiederum von abgestorbenen Hausschuppen sowie dem Schweiße des Menschen. Daher ist es nachvollziehbar, dass sich die nahezu unsichtbaren Tiere gerne auf unseren Matratzen aufhalten. Je alter also eine Matratze ist, desto größer ist die Anzahl der sich dort einnistenden Milben. Darüber hinaus lieben Milben Feuchtigkeit und Wärme, weshalb sie sich insbesondere in den warmen Sommermonaten in rasanter Geschwindigkeit vermehren. Das regelmäßige Reinigen der Matratze hilft unter diesem Umständen kaum. Daher ist es umso wichtiger, dass derartige Überlegungen bereits vor dem Kauf einer Matratze angestellt werden. Im Optimalfall lässt sich die Vermehrung von Milben durch die Wahl der richtigen Matratze für Allergiker sowohl effizient als auch dauerhaft eindämmen, sodass allergene Beschwerden während der Schlafphase auf ein Minimum reduziert werden können.

Kaltschaummatratzen sind für Allergiker besonders gut geeignet

Kaltschaummatratzen sind enorm atmungsaktiv und geben die aufgenommen Feuchtigkeit schnell an ihre Umgebung ab. Auf diese Weise bleibt das Innere der Kaltschaummatratze stets angenehm kühl, gut durchlüftet und trocken. Diese Eigenschaften bzw. diesen Lebensraum lehnt die Hausstaubmilbe grundsätzlich ab. Durch eine hohe Elastizität einer Kaltschaummatratze passt diese sich optimal an die jeweilige Schlafposition an. Wichtig ist, dass die Matratze einen dichten Matratzenkern besitzt. In Kombination mit einem milbendichten Matratzenbezug überlassen Allergiker nichts dem Zufall und profitieren von einem gesunden Schlaf. Ähnlichen Eigenschaften sollten natürlich sowohl Decken als auch Kissen mit sich bringen, um der Hausstaubmilbe zu keinem Zeitpunkt einen Nährboden zu geben und diese für immer aus den eigenen vier Wänden fern zu halten.

Kommentar hinterlassen zu "Sind Kalkschaummatratzen Allergiker geeignet?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*